Personalia

Großmeister!

Sebastian Siebrecht
Sebastian Siebrecht

Sebastian Siebrecht wird erster Essener Großmeister

Sebastian Siebrecht hat es geschafft: Beim Turnier im italienischen Bratto kam er mit 6,5 Punkten auf einen ausgezeichneten 6. Platz und wurde damit nicht nur bester deutscher Spieler, sondern errang auch die so wichtige dritte Großmeisternorm. Die offizielle Ernennung zum Großmeister beim nächsten Kongress des Weltschachverbandes ist nun nur noch eine Formsache. Er wird dann der erste Essener sein, der mit diesem höchsten Titel des Schachsports ausgezeichnet wird.

Weiterlesen …

In Memoriam Willi Knebel

Willi Knebel

Willi Knebel ist tot. Am 29.07.2007 verstarb er an den Folgen einer schweren Krankheit. Während seiner mehr als 50-jährigen Mitgliedschaft war er für unseren Verein als Vorsitzender, Spielleiter, Pressewart und Mannschaftsführer erfolgreich tätig - eine beeindruckende Aufzählung, die seine Bedeutung als Motor, Impulsgeber und Organisator dennoch nur unzureichend wiedergibt.

Weiterlesen …

SFK trauert um Willi Knebel

Am 29.07.2007 verstarb Willi Knebel an den Folgen einer schweren Krankheit.

Während seiner mehr als 50-jährigen Mitgliedschaft war er für die Sparte Schach unseres Vereins in vielen Funktionen verantwortlich und erfolgreich tätig.

Über das Vereinsgeschehen hinaus erwarb er sich hohes Ansehen als internationaler Schiedsrichter, Schachjournalist und Leiter bedeutender Turniere.

Für sein Lebenswerk wurde er kürzlich vom Deutschen Schachbund mit dem Ehrenteller ausgezeichnet.

Wir trauern mit seiner Familie über den Verlust eines großen Idealisten und wertvollen Freundes.

Weiterlesen …

Happy Holger

Holger Stratmann
Holger Stratmann

Holger Stratmann: Bezirksmeister 2007

Nach 20jähriger Schachpause stieß der aus Dorsten stammende Holger Stratmann in diesem Jahr zu unserem Verein und konnte schon jetzt einen ersten großen Erfolg feiern: Bei der Bezirksmeisterschaft dominierte er das Teilnehmerfeld und siegte mit 6,5 Punkten aus 7 Partien - nur dem höher eingeschätzten Manfred Kuhn (RW Altenessen) gestattete er ein Remis. Kuhn kam mit 5,5 Punkten auf den 2. Platz vor dem Titelverteidiger Uwe Ritter (Wacker Bergeborbeck). Das Turnier war allerdings sehr schwach besetzt - nach später Turnierankündigung fanden sich ganze 8 Teilnehmer...

Weiterlesen …

Im 2. Anlauf

Volker Gassmann siegt beim Qualifikationsturnier zur deutschen Amateurmeisterschaft in Magdeburg

Volker Gassmann
Volker Gassmann

Als Sieger des letzten Jahres hatte ich natürlich den Ehrgeiz, wieder ins Finale einzuziehen und meinen Titel zu verteidigen. Das Turnier in Brühl im Februar ging jedoch mit 2 aus 5 völllig daneben. Zum Glück gibt es 6 Vorturniere aus denen sich in jeder Wertungsgruppe die ersten 6 für das Finale qualifizieren. Da es 6 Wertungsgruppen gibt - ich trat in der A-Gruppe an - können am Finale 6*6*6 Spieler teilnehmen. Daher der Name für das von der Ramada-Hotelgruppe gesponserte Turnier: Ramada-Cup 6^3. Bis zum letzten Jahr war der Name übrigens noch 5^3 - wegen der hohen Resonanz wurde ein weiteres Vorturnier erforderlich.

Weiterlesen …

Schade!

Andrei Volokitin
Andrei Volokitin

Europameisterschaft: Im Ziel gestrauchelt

Das war knapp: Ausgerechnet in der letzten Runde der Europameisterschaft verlor Andrei Volokitin seine erste und einzige Partie und fiel noch auf den 8. Platz zurück. Nach zwei ruhigen Weißremisen in Runde 9 und 10 spielte er ausgerechnet gegen den Ersten der Setzliste Dmitry Jakovenko auf Biegen und Brechen und fiel in umkämpfter Position einer Fata-Morgana zum Opfer. Natürlich sind auch 7,5 Punkte aus 11 Runden in diesem Riesenturnier ein Erfolg, doch nach dem tollen Auftakt haben wohl nicht nur wir Katernberger das Gefühl: Da war mehr drin!

Weiterlesen …

Knebel ausgezeichnet

Willi Knebel

Willi Knebel: Ehrungen des Deutschen Schachbundes und des Schachbundes NRW

Hohe Auszeichnungen für Willi Knebel unmittelbar vor dem Beginn der letzten Doppelrunde der Schachbundesliga: Der Deutsche Schachbund (DSB) verlieh dem Kapitän der SFK-Bundesligamannschaft für seine Lebensleistung den Ehrenteller. Gleichzeitig erhielt er den Ehrenbrief und die Ehrennadel des Schachbundes NRW (SBNRW). Zahlreiche Wegbegleiter Knebels wohnten der Zeremonie bei und gaben so ihrer Verbundenheit mit dem unermüdlichen Trommler für die Sache des Schachspiels Ausdruck.

Weiterlesen …

Trauer um Franz Schulte

Wir trauern um

Franz Schulte

der am 17.03.2007 im Alter von 65 Jahren verstorben ist.

Franz Schulte gehörte unserem Verein seit 1966 an und zählte bis zuletzt zu den Förderern unseres Vereins. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Sportfreunde Katernberg 1913 e.V.
Sparte Schach

Weiterlesen …

Die Dummheiten wechseln, und die Dummheit bleibt.

Ernst Ferstl

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-