Vereinsturniere

Marcus macht es spannend

Im Spitzenspiel der 5. Runde machte Marcus Bee die Vereinsmeisterschaft wieder spannend: Er besiegte Maximilian Heldt und setzte sich selbst mit 4,5 Punkten aus 5 Runden an die Tabellenspitze. Dieser ist nun gemeinsam mit Willy Rosen der ärgste Verfolger. Dahinter folgen die "üblichen Verdächtigen" - mit einer Ausnahme: Jürgen Kraft verteidigte auch gegen Timo Küppers (der mehrfach gute Chancen liegen ließ) das Unentschieden und steht nun überraschend bei 3,5 Punkten. In der nächsten Runde trifft er auf Titelverteidiger Bernd Rosen, der in einer spannenden Partie gegen Bruno Müller-Clostermann die Oberhand behielt (siehe Foto). Hier alle Ergebnisse und die Auslosung der nächsten Runde, die bis zum 09.06.2017 zu spielen ist.

Weiterlesen …

Max alleine vorn!

Umkämpfte Partien gab es in der 4. Runde der Vereinsmeisterschaft. Im Spitzenspiel setzte sich Maximilian Heldt gegen Erich Krüger durch, der die Folgen eines Qualitätsopfers nicht richtig eingeschätzt hatte. Am Nebenbrett lieferten sich Vater und Sohn Rosen eine theoretische Diskussion auf hohem Niveau. Der Botwinnik-Aufbau von Vater Willy überstand dabei die Attacken eines echten Spezialisten - allerdings verpasste Bernd zwei Mal die Chance, klar in Vorteil zu kommen. Die kritische Phase der Partie finden Sie weiter unten mit Anmerkungen versehen zum Nachspielen.

Durch den Sieg am Spitzenbrett liegt Maximilian Heldt nun alleine dem Punktemaximum von 4:0 an der Spitze, gefolgt von Marcus Bee mit 3,5 Punkten und einem breiten Feld von Spielern mit 3 Punkten. Die hoffen nun natürlich darauf, dass Marcus dem Youngster zumindest einen halben Punkt abknöpft - die Chance dazu hat er gleich in der nächsten Runde, die mit Henrik und Reinhard Kennemann erneut Vater und Sohn gegeneinader antreten lässt. Hier die Ergebnisse und Paarungen, das erwähnte Partiefragment und einige Fotos:

Weiterlesen …

Die Luft wird dünner

Auch in der dritten Runde der Vereinsmeisterschaft blieben die ganz großen Sensationen aus, auch wenn z.B. mit dem Sieg von Julian Knorr gegen Reinhard Kennemann nicht zu rechnen war. "Man of the round" ist Jürgen Kraft, der Edgar Schmitz sicher besiegte, nachdem dieser einen vergifteten Bauern verspeist hatte.

An der Tabellenspitze wird die Luft dünner: Erich Krüger und Maximilian Heldt sind die einzigen Teilehmer mit weißer Weste und spielen in der nächsten Runde folgerichtig gegeneinander. An Tisch 2 führt die Auslosung Vater und Sohn Rosen gegeneinander. Hier alle Ergebnisse der 3. und die Paarungen der 4. Runde, die bis zum 17.03.2017 zu absolvieren ist:

Weiterlesen …

Marcus Bee mit dem Glück des Tüchtigen

Etwas glücklich konnte Marcus Bee das 3. Wertungsturnier für sich entscheiden und damit die bisherige Siegesserie von Timo Küppers beenden. Nachdem beide Spieler zuvor jeweils einen halben Punkt abgegen hatten, kam es in der 5. Runde zum direkten Duell. In diesem erhielt Timo einen starken Angriff, den er aber durch einen Figureneinsteller verdarb. Auf dem zweiten Platz folgte Werner Nautsch mit 4 Punkten vor Timo, Günter Abendroth, Lukas Schimnatkowski und Willy Rosen, die jeweils 3,5 Punkte erspielten. Das Turnier war mit 23 Teilnehmern ähnlich gut besetzt wie die zwei vorherigen Wertungsturniere. Das vierte Wertungsturnier findet am 24.03. statt, nachstehend die Tabelle:

Weiterlesen …

Überraschungssieger beim Neujahrsblitz 2017

Das Neujahrsblitzturnier entwickelt sich immer mehr zum beliebten Saisonauftakt im Ruhrgebiet: Auch ohne besondere Werbemaßnahmen fanden sich auch diesmal 53 Teilnehmer ein. Organisatorisch waren wir diesmal deutlich besser auf den Ansturm vorbereitet: Beide Seminarräume wurden genutzt, Brettnummern und ein zweiter Beamer halfen bei der reibungslosen Durchführung.

An der Spitze konnte Großmeister Sebastian Siebrecht seinen Titel diesmal nicht verteidigen, sondern musste dem großartig aufspielenden Marcus Bee den Vortritt lassen, der 11 Punkte aus 13 Runden erzielte. Bester Gastspieler war Blitzspezialist Bernd Laudage (Schwarze Dame Osterfeld) auf Rang 3.

Weiterlesen …

Rückkehr zur Normalität?

In der 2. Runde der Vereinsmeisterschaft blieben die ganz großen Sensationen aus. Julian Knorr verdarb eine aussichtsreiche Stellung gegen Günter Liszka am Ende doch noch zum Verlust. Überraschend war allenfalls, mit welcher Leichtigkeit Willy Rosen den zuletzt so erfolgreichen Timo Küppers in weniger als 20 Zügen besiegte, und dass Edgar Schmitz den höher gesetzten Bruno Müller-Clostermann in einer strategisch überlegen geführten Partie sicher bezwang. Die vier zuletzt ausgetragenen Partien wurden übrigens zu Testzwecken mit unserem Live - Übertragungssystem aufgezeichnet und stehen im Live - Portal dieser Seite zum Nachspielen zur Verfügung: SFK - VM 16/17, Runde 2.

Nachstehend alle Ergebnisse der 2. Runde und die Auslosung der 3. Runde:

Weiterlesen …

Timo ist nicht zu (s)toppen

Beeindruckend deutlich gewann Timo Küppers auch das 2. Wertungsturnier um den Vereinspokal: Erneut konnte er alle Partien gewinnen und führt nun mit 10:0 Punkten die Gesamttabelle klar an. Auf den Plätzen folgten mit 4 Punkten Marcus Bee und Lukas Schimnatkowski vor einer ganzen Riege von Spielern mit 3 Punkten, darunter mit Nikita Gorainow und Cem Celik weitere Jugendspieler.

Insgesamt beteiligten sich 20 SFK-Mitglieder an dem Turnier, das wie immer in freundschaftlicher Atmosphäre verlief. Das dritte Wertungsturnier findet am 20.01.2017 statt, nachfolgend die Tabelle und einige Fotos:

Weiterlesen …

Munteres Favoritenstürzen

Die Vereinsmeisterschaft bleibt ein Turnier, bei dem die Favoriten nichts geschenkt bekommen. Auch die aktuelle Auflage startete mit faustdicken Überraschungen: Titelverteidiger Bernd Rosen lehnt gegen Neumitglied Samir Fattah ein Remisangebot ab, stellt kurz darauf eine Figur ein und verliert. Edgar Schmitz lehnt in besserer Stellung ein Remisangebot von Jonas Jahrke ab und überschreitet kurz darauf die Zeit. Werner Nautsch (gegen Davit Mamikonyan) und Bruno Müller-Clostermann (gegen Cem Celik) müssen sich mit Remis begnügen. Somit konnte sich also an 4 von 13 Brettern der Favorit nicht durchsetzen - keine schlechte Quote für eine erste Runde im Schweizer System!

Hier alle Ergebnisse und die Auslosung der 2. Runde:

Weiterlesen …

Du weißt du bist schachabhängig, wenn du jemanden anrempelst und sagst: J'adoube.

William Dale Wall

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-